Ich setz den Akt des Gehens als Akt der Kunst um. Ich bin ein Walking-Artist.
  Startseite
    Die Natur
    Kunst & Literatur
    Dialoge
    Sport & Fitness
    Tonkünstler
    Reisen & Kultur
    Body & Soul
    Essen & Trinken
    Satire & Co.
    Theater & Kino
    Weisheiten
    Philosophische Betrachtungen
    Gefühle & Persönliches
    Wirtshaus
    Wissenschaft
    Cult & Radio & Cultradio
    Schlachten
    Kardinaltugenden
    Home & Family
    Liebesleben & Handarbeit & Kreatives
    Politik-, Wirtschafts- & Bankenwahnsinn
  Über...
  Archiv
  Kontakt
 

  Abonnieren
 


 
Letztes Feedback



http://myblog.de/el.commandante

Gratis bloggen bei
myblog.de





 
Philosophische Betrachtungen

weites land

die einen suchen ständig die große liebe ich nur das nächste wc weiterlesen
7.6.17 20:34


kategorischer imperativ KI

warum immanuel kant (1724-1804) dann doch nie ganz MEIN FALL wurde: „handle nur nach derjenigen maxime, durch die du zugleich wollen kannst, das... weiterlesen
16.5.17 11:17


Es pressiert!!!

ich empfehle die alte parole: fremdwerden im eigenen land. weiterlesen
7.12.16 21:23


man weiß oft so wenig voneinand

man weiß wenig. voneinand. ich weiß auch wenig. auch von den anderen. wenig. aber oft reichts. ich weiß auch nicht, wars gestern? oder wars im 4. ... weiterlesen
18.11.16 00:30


ein brisantes tagesaktuelles thema?

"wenn sie ihm nach wie vor kein einziges wort glaubt, und umgekehrt, so erhöht das für beide die chance, relativ wenig bis nicht zu streiten." s... weiterlesen
29.10.16 16:53


pech gehabt

der unartige el commandante mach am .. um .. (irgendwas einfügen) einen roadtrip nach kutna hora (18 tote). nach der rückreise (19 gebrochene herze... weiterlesen
26.10.16 08:41


au wääähh au wääähh au wääähh i glaub i brauch an dhäää [übersetzung für die abteilung südost-gelsenkirchen:] au weh au weh au weh ich g... weiterlesen
9.10.16 04:57


mädels,...

mädels, wenn ein richtiger mann sagt, er macht das, dann macht er das - da müßt ihr nicht ALLE 6 MONATE NACHFRAGEN. weiterlesen
29.8.03 01:30


man wird ja praktisch immer missverstanden

der fehler [so vieler texter] ist es, meine ich, nicht alles zu wollen, das aber mit zu vielen worten. weiterlesen
26.6.03 21:15


sie kennen die wahrheit und suchen nach etwas besserem. weiterlesen
25.6.03 20:46


internet

schlußendlich ereilt viele hier im internet das schicksal. das schicksal der nieentdeckten vergessenen. weiterlesen
21.7.03 21:34


die zeit spricht mit. weiterlesen
24.10.15 21:41


sie spucken...

wie manche amazonas-indianerstämme spucken sie, während sie sprechen, um zu zeigen, daß sie die wahrheit sagen. ein mensch, der beim reden nicht sp... weiterlesen
4.10.15 18:03


kirche ist gleich [...]

kirche = beten, aber lügen weiterlesen
22.9.15 21:41


"facebook"

"facebook" klingt irgendwie schon so. weiterlesen
7.8.15 22:01


lass mich einfach nur hier liegen

und überhaupt: das gegenspiel ist genauso falsch. weiterlesen
18.7.15 03:40


ANFÜHRUNGEN & ERWÄHNUNGEN

wittgenstein sagt ganz richtig, daß, wenn man unter ewigkeit nicht unendliche zeitdauer, sondern unzeitlichkeit versteht, jener mensch ewig lebt, d... weiterlesen
19.6.15 15:22


das gegentheil von 'gut gemacht'...

man lernt sich zwar 'relativ' [1stein] rasch gegen die zu wehren, die einem böses wollen, doch wahrscheinlich nie gegen die, die einem gutes 'antun... weiterlesen
11.5.15 21:11


ich bin eloquent, aber meistens knurre ich

"als erklärung ausreichend ist fieles freilich [ff] nicht-t-t-t. aber das wissen wir bereits. ich mache dich aufmerksam. tschüssikofsky bisda... weiterlesen
10.5.15 23:13


fingernägellackiererei weiterlesen
9.4.15 01:48


 [eine Seite weiter]




Verantwortlich für die Inhalte ist der Autor. Dein kostenloses Blog bei myblog.de! Datenschutzerklärung