Ich setz den Akt des Gehens als Akt der Kunst um. Ich bin ein Walking-Artist.
  Startseite
    Home & Family
    Twitter @NachtGeher
    Die Natur
    Kunst & Literatur
    Dialoge
    Sport & Fitness
    Tonkünstler
    Reisen & Kultur
    Body & Soul
    Essen & Trinken
    Satire & Co.
    Theater & Kino
    Weisheiten
    Philosophische Betrachtungen
    Gefühle & Persönliches
    Wirtshaus
    Wissenschaft
    Cult & Radio & Cultradio
    Schlachten
    Kardinaltugenden
    Liebesleben & Handarbeit & Kreatives
    Politik-, Wirtschafts- & Bankenwahnsinn
  Über...
  Archiv
  Abonnieren
 


 



https://myblog.de/el.commandante

Gratis bloggen bei
myblog.de





 
lebe im verborgenen.... weiterlesen
1.4.15 00:39


zufall ist ein wort ohne sinn.... weiterlesen
1.4.15 15:41


sie läsen richtig.... weiterlesen
3.4.15 00:53


die welt ist ein rätseldickicht. sammafroh.... weiterlesen
5.4.15 16:51


"hallo superhengst! du siehst scheiße aus. was ist dein geheimnis?" "kannst du etwas für dich behal... weiterlesen
6.4.15 17:46


"Ich weiß nicht, wie man leben soll, mir hat es auch keiner gezeigt", sagt eine Figur in Wim Wenders... weiterlesen
7.4.15 15:34


fingernägellackiererei... weiterlesen
9.4.15 01:48


auf dem weg ins kino treffen sich [bzw. einander] zwei freunde: a: wohin gehst du? b: ins kino. a... weiterlesen
9.4.15 16:22


verhelenefischerung = beitrag zur vergesäßung der menschen... weiterlesen
12.4.15 13:37


stephansdom = st. stephen's cathedral kölner dom = heiligengarage... weiterlesen
13.4.15 20:47


in einem dicken buch [titel u. dgl. verrate ich prinzipiell nie & nimmer] hab ich grad g.lesen: "was... weiterlesen
15.4.15 19:37


einer meiner absoluten lieblings-film-sätze: "are you talkin' to me? you talk to me?" regie: marti... weiterlesen
16.4.15 16:46


3 nachrufe [?]

1. der große blechtrommel-günter grass ißt nicht mehr 2. percy sledge hat für immer die patschen [p... weiterlesen
17.4.15 22:34


in dem kleinen augenblick, der einem zwischen krise und katastrophe verbleibt, kann man ebenso gut a... weiterlesen
21.4.15 00:45


wort zum mittwoch

nichts stiftet so tiefe freundschaften wie g.meinsames kotzen/reihern/speiben/koppezen.... weiterlesen
22.4.15 16:13


00:48 uhr. bibliothek. das leben ist wie meine flasche bier. ich mache sie auf und bin verloren. den... weiterlesen
23.4.15 00:52


neulich im wirtshaus

(nach dem 4. bier) fut-bertl (herbert f.): "und? wos wiast jetztn in da rentn mochn?" (und? was wir... weiterlesen
23.4.15 21:04


es ist mir, als hörte ich ein lautes klopfen. vielleicht ist das wegen den noch lauteren, sprich lau... weiterlesen
25.4.15 21:21


es wird ein bier sein und wir werden nimmer sein. geht mit wein auch. also: wein!... weiterlesen
26.4.15 16:44


ANFÜHRUNGEN & ERWÄHNUNGEN

"wenn es schon keine menschen fürs leben gibt, so gibt es doch sätze." gerade zum komplett versaute... weiterlesen
27.4.15 20:29


 [eine Seite weiter]



Verantwortlich für die Inhalte ist der Autor. Dein kostenloses Blog bei myblog.de! Datenschutzerklärung