Ich setz den Akt des Gehens als Akt der Kunst um. Ich bin ein Walking-Artist.
  Startseite
    Home & Family
    Twitter @NachtGeher
    Die Natur
    Kunst & Literatur
    Dialoge
    Sport & Fitness
    Tonkünstler
    Reisen & Kultur
    Body & Soul
    Essen & Trinken
    Satire & Co.
    Theater & Kino
    Weisheiten
    Philosophische Betrachtungen
    Gefühle & Persönliches
    Wirtshaus
    Wissenschaft
    Cult & Radio & Cultradio
    Schlachten
    Kardinaltugenden
    Liebesleben & Handarbeit & Kreatives
    Politik-, Wirtschafts- & Bankenwahnsinn
  Über...
  Archiv
  Abonnieren
 


 



https://myblog.de/el.commandante

Gratis bloggen bei
myblog.de





 
1stein+manstein+shukow...

[verworfener entwurf]
______________________________________

defensivallianzen: eher etwas für negersklaventreiber, indianerausrotter, atombombenabwerfer bzw. für die fast alle kriege anzettelnden, dann sofort sich zurückziehenden und sowieso ihre kriege stümperhaft verlierenden. sie meinen im besitz der besten waffentechnologie zu seyn. unumstößliche tatsache ist und bleibt aber, sie sind lediglich im besitz von waffenklumpert, schrott (marke jungsteinzeit). eines steht aber trotzdem noch weltweit fest: sie waren, sind jetzt & werden immer sein: DIE FEIGSTEN SOLDATEN ...

oder

Defensivtheorien (D) = z.b. D x 3³ oder ... D ~(X x X) + (3³ + 3) ... DX=(x³ x X²³) x² (33² x X)

oder

(eh) entsetzlich-eisernes entsatzheer [(E)EEE] macht einen auf gute alte zeit [(E)EEEMEAGAZ]


müder versuch eines müden textes, aja, müde war ich auch noch [MMM]:

...und dann warfen sie auf einmal alle ihre schußwaffen weg, zogen ihre uniformstiefel aus und liefen gen sonne des ostens auf und davon. meine krieger und ich, wir mußten lachen. was für ein naturschauspiel dies... später betranken wir uns mit dem nichts, das wir noch hatten und versuchten zu schlafen. am nächsten morgen, es war ein freitag (freutag), erwachten die meisten von uns sogar wieder. wir packten nach dem sich selbst nichtenden nichts (>>>frühstück) unsere hieb- & stichwaffen zusammen und machten uns nüchtern (betrachtet) auf die suche nach den uns am vortag abhanden gekommen stolzen söhnen der wüste (>>>nach der auf tragische art und weise sich in komplettauflösung befindlichen uns unschuldslämmern gegü. ein bisschen feindlich gesinnten armee). wie immer machten wir in weiterer folge keine gefangenen. aber wir waren nicht so schlimm, bös & unartig um sie obendrein auch noch - an die wand (ADW) - zu stellen. *)


__________________________________


fazit bzw. dieser obere theil interessiert wahrscheinlich eh niemanden. zeitverschwendung also dies zu läsen. aber trotzdem: danke fürs bis hier her läsen!

ich lasse die einleitung und den hauptheil einfach weg und fange gleich mit der zugabe an. wer will kann ja gehen. (((die music setzt ein... commandante erscheint humpelnd, baucheinziehend aber wenigstens mit seiner sonnenbrille auf der bühne, fängt sofort zu singen an: "ich brauch keinen arzt, ich brauch nur die mu-hu-sik, nein, nein, nein. ich brauch keinen arzt ich brauch nur die bü-hü-cher" hört plötzlich zu singen auf (ziemlich zu b.ginn des 1. songs, wobei er zur völligen überraschung der band gleich den refrain gesungen hat) und sagt: "ich bin heut nicht in stimmung. ich fahr wieder heim. ich will heutigenabends - eh wie fast immer - meine ruhe haben. außerdem sind hier im saal aus nahezu komischen motiven heraus nur lauter freunde der blechBLASmusik. wir aber spielen nur gediegenen jedleseer rock'n'roll")))

---------------------------------------------

zugabe:

*) angeblich gibt es in den wüsten relativ wenig wände. naja, wie ich immer sage: niemand versteht wüsten und frauen schon gar nicht. gar wüste frauen. da ist jeder schnell gar. gar gekocht. am ende. ende.
24.8.15 13:49
 



Verantwortlich für die Inhalte ist der Autor. Dein kostenloses Blog bei myblog.de! Datenschutzerklärung