Ich setz den Akt des Gehens als Akt der Kunst um. Ich bin ein Walking-Artist.
  Startseite
    Home & Family
    Twitter @NachtGeher
    Die Natur
    Kunst & Literatur
    Dialoge
    Sport & Fitness
    Tonkünstler
    Reisen & Kultur
    Body & Soul
    Essen & Trinken
    Satire & Co.
    Theater & Kino
    Weisheiten
    Philosophische Betrachtungen
    Gefühle & Persönliches
    Wirtshaus
    Wissenschaft
    Cult & Radio & Cultradio
    Schlachten
    Kardinaltugenden
    Liebesleben & Handarbeit & Kreatives
    Politik-, Wirtschafts- & Bankenwahnsinn
  Über...
  Archiv
  Abonnieren
 


 



https://myblog.de/el.commandante

Gratis bloggen bei
myblog.de





 
+die pforten der wahrnehmung+

stundenlang konnten dennis und jim dasitzen und nietzsche diskutieren; gelegentlich mit verschiedener meinung, meistens aber in b.geisterter übereinstimmung. gelegentlich lasen sie laut lange passagen aus dem werk des philosophen vor. eines tages, in einem g.spräch über dionysos, fiel ihnen eine zeile von william blake ein: “if the doors of perception were cleansed, everything would appear to man as it truly is, infinite.” (>>>wären die pforten der wahrnehmung g.reinigt, sähe der mensch jedes ding wie es in wahrheit ist: unerschöpflich)… von dieser stelle bei blake holte sich aldous huxley den titel für ein buch: the doors of perception [“die pforten der wahrnehmung"]. jim und dennis beschlossen, eine band zu gründen. einem freund erzählten sie, sie wollten sie THE DOORS nennen: türen, die offen oder geschlossen sein können.

[[[DER ZUCKERMANN]]]
29.8.15 00:41
 



Verantwortlich für die Inhalte ist der Autor. Dein kostenloses Blog bei myblog.de! Datenschutzerklärung